2. Weihenstephaner Zukunftsforum Agrarpolitik

Campus, Termin |

Klimaschützer versus Landwirtschaft – nur ein Missverständnis? Expert:innen aus Agrarpolitik und Umweltschutz beleuchten das Verhältnis zwischen Landwirt:innen und Klimaschützer:innen am 31. Januar beim Weihenstephaner Zukunftsforum zur Agrarpolitik an der Technischen Universität München (TUM). Auf dem Podium diskutieren der Agrarökonom Prof. Johannes Sauer, der bayerische Bauernpräsident Günther Felßner, die Freie Wähler-Landtagsabgeordnete Ulrike Müller, der Greenpeace-Agrarexperte Martin Hofstetter und der Klimaaktivist Alexander Wolf von der Letzten Generation.

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Mit einer Jahresmitteltemperatur von 10,6 Grad Celsius war 2023 das wärmste Jahr in Deutschland seit Beginn der Aufzeichnungen. Verbunden ist der klimawandelbedingte Temperaturanstieg mit einer Zunahme von Wetterextremen wie Dürren, Starkregen oder Unwettern. Diese Veränderungen haben weitreichende Folgen für die Landwirtschaft. Sie wird sich in Zukunft noch stärker auf die zu erwartenden klimatischen Änderungen einstellen müssen. Gleichzeitig sind Landwirt:innen gezwungen, ihre Anstrengungen zur Reduktion von Treibhausgasen fortzusetzen. Bisherige Bemühungen gehen vielen Klimaschützer:innen nicht weit genug. Doch treffen die Vorwürfe so pauschal zu? Oder verkennen die Kritiker:innen die Leistungen, die die Landwirtschaft mit ihrer bodengebundenen Biomasseproduktion für den Klimaschutz erbringt? Diese und weitere Fragen erörtern die Referent:innen ausgehend von Impulsvorträgen und unter wissenschaftlicher Einordnung durch Prof. Johannes Sauer.

Interessierte Gäste laden wir herzlich ein. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Termin:

Mittwoch, 31. Januar 2024, 17.00 Uhr

Ort:

TUM-Campus in Weihenstephan, Hörsaal 16, Maximus-von-Imhof-Forum 6, 85354 Freising

Programm:

17.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

Moderation: Heike Zeller
Prof. Johannes Sauer, Lehrstuhl für Produktions- und Ressourcenökonomie
Prof. Senthold Asseng und Claudia Luksch, Hans Eisenmann-Forum für Agrarwissenschaften

17.30 Uhr: Impulsvorträge & Diskussion

Schwerpunktthemen: Auswirkungen des Klimawandels auf die landwirtschaftliche Produktion, Chancen und Grenzen der Reduktion von Treibhausgasen, Ansehen der Landwirtschaft

Teilnehmer:
Günther Felßner, Präsident, Bayerischer Bauernverband
Martin Hofstetter, Agrarpolitik-Experte, Greenpeace Deutschland
Ulrike Müller, Landtagsabgeordnete, Freie Wähler
Johannes Sauer, Professor, Technische Universität München
Alexander Wolf, Klimaaktivist, Letzte Generation

19.15 Uhr: Ausklang bei Bier & Brezn

Klimaschützer vs. Landwirtschaft: Das 2. Weihenstephaner Zukunftsforum zur Agrarpolitik

Um diesen Inhalt (Quelle: domain.net) anzuzeigen, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch das Akzeptieren dieses Iframes Daten an Dritte übermittelt oder Cookies gespeichert werden könnten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.